Johann Millendorfer – erForscher der Bäuerlichkeit

  • Was ist Bäuerlichkeit?
  • Wie wirkt Bäuerlichkeit?
  • Warum braucht die Gesellschaft bäuerliche Landwirtschaft?
  • Wie kann bäuerliche Landwirtschaft überhaupt gefördert werden?

Als System- und Zukunftsforscher hat Prof. Johann Millendorfer das komplexe Thema Bäuerlichkeit jahrzehntelang erforscht. Leider sind seine Erkenntnisse von Politik, aber auch von den Bauernverbänden weitgehend ignoriert worden. Die Folgen der daraus resultierten, verfehlten Agrarpolitik sind inzwischen dramatisch.

Millendorfers Vorhersagen und Thesen (siehe Video) trafen und treffen noch heute aktuell zu. z.B die Umwelt- und Klimaprobleme sah er voraus. Auch die gesellschaftlichen Entwicklungen, hin zu ausufernder Bürokratie und der Technisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche definierte er als kommende „Multiple Sklerose der Industriegesellschaft“.

Er definierte die Bäuerlichkeit als ethisch, geisitge Grundhaltung zu Selbständigkeit, Besitz und ganzheitlicher Lösungsorientiertheit der Menschen. Sie sei als menschliche Grundhaltung sogar überlebensnotwendig für die Industriegesellschaft, da die Übertechnisierung zur Entfremdung von der Natürlichkeit und zum Verlust des ganzheitlichen Hausverstandes führe.

Nur leider ist die Landwirtschaft in Deutschland selbst in den letzten Jahrzehnten ein Teil dieser „multiple Sklerose der Industriegesellschaft“ geworden. Die Politik will zwar nach wie vor „bäuerliche Landwirtschaft“ fördern, doch in Wahrheit wurde durch die Subventionierung der Agrarproduktion die Industrialisierung der Landwirtschaft flächendeckend befeuert. Die Bäuerlichkeit wurde und wird immer noch gezielt zerstört.

Die Forschungen von Millendorfer sind heute deshalb so aktuell, weil sie den Weg weisen aus der existentiellen Krise der Landwirtschaft. Millendorfers Thesen zeigen den Weg zu pragmatischen Lösungen im Bezug auf die ökologischen und gesellschaftlichen Probleme.

Darum freut es mich, dass ich ein Video mit einem Interview von Millendorfer entdeckt habe. Das Video ist ein Juwel, weil es authentisch wiedergibt, wie sich Millendorfer für die Erhaltung der Bäuerlichkeit engagiert hat. Im Interview werden sehr viele Elemente seiner Thesen erläutert.

Euer Alois

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.